Kulturfuchs tours

graz old town
mit dem spinatwachter

Beim Essen kommen die Leut' zamm'! - Davor wird aber alles kontrolliert!

... ein lukullischer rundangmit dem spinatwachter

Jahrhunderte lang gehasst und verteufelt!
An den Ausfahrtsstraßen von Graz befanden sich die Mauthäuser und wir wurde von allem, was in die Stadt wollte und musste, eine Maut eingehoben.. Zuständig dafür waren extrem unbeliebte Beamte der Stadt Graz. Sie trugen den stolzen Titel der „provisorischen, städtischen Finanzwach-Aushilfe-Aufseher“.

Für die Benützung der Straße mussten die Lenker von Fahrzeugen Straßenmaut zahlen. Wollten Bauern aus dem Umland Lebensmittel wie frisches Gemüse und Obst, Geselchtes oder Eier nach Graz „importieren“, wurde eine Verbrauchssteuer eingehoben. Auch Grazer, die einen Ausflug gemacht hatten und vollbepackt mit Lebensmitteln zurückkamen, wurden zur Kasse gebeten.

Lange Zeit war es still um diese unbeliebten grünen Mannschgerl, doch nun ist einer zurück und nimmt seinen Dienst wieder auf!

Wir schreiben das Jahr 2008. Obama wird Präsident der USA, der Kosovo erhält seine Unabhängigkeit, der Dow Jones stürzt ein, man sieht immer mehr Leute mit einem neuartigen Telefon "das Smartphone" herumlaufen, der Hyposkandal macht die Runde, damals war der reichste Amerikaner mit 58 Milliarden nicht mal so reich wie der reichste Amerikaner im Jahr 2021. Liverpool war Kulturhauptstadt und im Gasthaus nebenan hat Frau Greiner einen Kaffee mit "veganem Schlag" bestellt. Darüber wurde geredet, und heute spricht man noch immer darüber.

Was aber 2008 auch der Fall war, es waren viele wichtige Leute in Graz und meinten: "So gut und vielfältig, aber auch so regional und einzigartig kann man fast nirgends dinieren, wie hier in Graz":
SO WURDEN WIR DIE KULINARISCHE HAUPTSTADT ÖSTERREICHS!

Es gibt einen Zollbeamten, der spaziert heute mit seinen Gästen durch die Innenstadt und präsentiert Geschichten von der Kulinarik, von Wirtshäusern, von seinem Namensvettern "Domenico Dell' Aglio und viele seiner Kumpels, denen wir ein italienisches Flair verdanken. Er erzählt auch die Geschichten, die sich die Grazer*innen auch so erzählen. Auch kommen die Wirte selbst zu Wort.

"Ein klassischer Altstadt Rundgang, nur nicht klassisch"

ANMELDUNG Bis 12:00 Uhr am Tag der Führung.

Bezahlung erfolgt bar vor Ort

(Mit Bankomat- oder Kreditkarte kann bei uns leider nicht gezahlt werden.)

DAUER: ca.1,5 Stunden (bis ca. 17.00)

TREFFPUNKT: 15.30 Uhr – Barmherzigenkirche am Südtirolerplatz, beim Brunnen “Gläserne Wand”

Um eine frühzeitige Anmeldung wird gebeten. 

KOSTEN:

10 Euro pro Person (Kinder bis 10 um 5 Euro)


Sonderführungen können jederzeit gerne vereinbart werden.

Nächster Termin:

  • Mittwoch, 18.08.2021 15.30 – 17.00 Uhr
  • Mittwoch, 25.08.2021 15.30 – 17.00 Uhr
  • Mittwoch, 01.09.2021 15.30 – 17.00 Uhr
  • Mittwoch, 08.09.2021 15.30 – 17.00 Uhr
Nachtwächter Rundgang in der Grazer Altstadt
Kalender wird geladen...
Powered by Booking Calendar